Das Netzwerkzeitalter in der Pharmaindustrie hat begonnen: Neue Kommunikationsmodelle, Kanäle und digitale Dienste für Ärzte und Patienten sind gefragt. Auch ihre Wirkung auf den Gesundheitsmarkt nimmt zu, weil sich Beziehungen zwischen Hersteller, Arzt und Patient auf eine neue Ebene heben lassen. Das ist ein Fazit des mit 70 Teilnehmern überaus gut besuchten Symposiums digital lab +, zu dem die Berliner Dialogmanufaktur +49 med geladen hatte.