Technik und Datenschutz

Welche Technologien nutzt +49 med?

+49 med setzt auf aktuellste Technologien zur Realisierung einer hochsicheren und hochflexiblen IT-Infrastruktur. Durch Virtualisierung und Cloud-Technologien werden alle heute möglichen Flexibilisierungsansätze nutzbar gemacht. Dabei stehen die Sicherheit und Verfügbarkeit an oberster Stelle. Sämtliche Systeme sind grundsätzlich mehrfach redundant ausgeführt und werden durch ein mehrstufiges Sicherheitskonzept geschützt.

Die Anbindung des Standorts an das Internet erfolgt über redundant ausgelegte Breitbandverbindungen, die durch ebenfalls redundant ausgelegte Kommunikationstechnologien ergänzt werden.

Alle administrativen Prozesse innerhalb der IT sind auf maximale Effizienz ausgerichtet. Entsprechend werden konsequent Technologien wie Workplace Automation – u. a. mit den Komponenten Software Management, Inventory und Remote Control – herangezogen.

Durch den Einsatz modernster Kommunikationslösungen können die unterschiedlichsten Kommunikationswege in einer Oberfläche gebündelt werden: Neben der klassischen Telefonie können so auch ergänzende Funktionen wie Präsenzmanagement, Vermittlungsarbeitsplätze und Reporting genutzt werden. Zudem können zuverlässige Schnittstellen zur Integration bei anderen Geschäftsanwendungen verwendet werden, beispielsweise für die aktive Interaktion mit CRM/ERP-Systemen.

 

Welche Sicherheitsmaßnahmen setzt +49 med zum Schutz der Daten ein?

Unsere Sicherheits- und Datenschutzstandards entsprechen den höchsten Ansprüchen. Die gesamte Infrastruktur ist lückenlos durch ein mehrstufiges Sicherheitskonzept (Web, Network und Endpoint) geschützt. Beginnend mit einer redundanten Firewall reicht unser Sicherheitskonzept vom Schutz jedes einzelnen Arbeitsplatzes bis hin zum gesamten Server. Auch mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets werden durch ein Mobile-Device-Management verwaltet und mit entsprechenden Schutzmechanismen versehen. Laptops sind grundsätzlich verschlüsselt und nur über geschützte Verbindungen mit dem Firmennetz verbunden.

Bei dem Thema Datenschutz werden wir von einem externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten mit Expertise im medizinischen Bereich unterstützt. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass wir bei jeder unserer Handlungen die Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes befolgen.

 

Sie wollen mehr erfahren? Sehr gern – doch jetzt persönlich:

+49 30 338 49 49 49